Skip to main content

Österreichischer Bob- und Skeletonverband

Stadionstraße 1/1.OG
Haus des Sports
A-6020 Innsbruck

Youth Olympic Games in St. Moritz stehen für junge Skeleton-Athleten im Fokus

Intensiviert wurde vom Österreichischen Bob- und Skeletonverband in den vergangenen Wochen die Nachwuchsarbeit mit den Skeleton-Piloten. Grund: Vom 10. bis 22. Februar 2020 finden die Youth Olympic Games in Lausanne und St. Moritz statt.
Alexander Auer ist Sport-Chef des Projekts, in dem mit Annia Unterscheider, Victoria Steiner und Chiara Mai drei Mädels sowie mit Christian Jünemann und Sandro Mai zwei Burschen betreut werden. Sie alle haben Ende Oktober und Anfang November je zwei Qualifikationsrennen in Lillehammer und Königssee bestritten.
Auer: „Die gezeigten Leistungen waren sehr erfreulich. Vor allem auf der für allen neuen Bahn in Lillehammer haben die Sportlerinnen und Sportler tolle Leistungen gezeigt.“
Eine endgültige Entscheidung, wie viele Sportler Auer letztlich für die Youth Olympic Games nominieren kann, wird fallen, wenn auch insgesamt vier noch ausstehende Qualifikations-Rennen in Lake Placid und Park City absolviert sind. „Ideal wär, wenn wir zwei Mädel und zwei Burschen mitnehmen könnten“, sagt Auer.
Dass die Skeletonbewerb der Youth Olympic Games in St. Moritz ausgetragen werden, hat einen besonderen Reiz, steht dort doch die einzige Natureisbahn der Welt.