Österreichischer Bob- und Skeletonverband

Stadionstraße 1/1.OG
Haus des Sports
A-6020 Innsbruck

Die EM-Serie prolongiert

Janine Flock schafft die Sensation und holt die elfte EM-Medaille in Folge! In ihrem dritten Weltcup-Rennen nach der Bandscheiben-Operation fährt die 33-jährige Heeressportlerin wieder aufs Podest, muss sich nur der deutschen Weltmeisterin Tina Hermann um 0,62 Sekunden geschlagen geben. EM-Bronze und Platz 3 holt die Deutsche Susanne Kreher (+0,63). Wohl so etwas wie das Hundertstelglück der Tüchtigen!

Weiterlesen … Die EM-Serie prolongiert

  • Erstellt am .

Volle Motivation vor Weltcup und EM

Zwei Mal Rang 5 am vergangenen Wochenende im Eiskanal von Altenberg haben Lust auf mehr gemacht! Kein Wunder, dass das Bobteam rund um Pilot Markus Treichl voll motiviert den nächsten Weltcup in Deutschland in Angriff nimmt, der gleichzeitig auch als Europameisterschaft gewertet wird.

Weiterlesen … Volle Motivation vor Weltcup und EM

  • Erstellt am .

Nach Losglück den nächsten Schritt setzen

Diese Medaillenserie ist im Skeleton einzigartig: Seit Bronze im Jahr 2013 daheim auf der Olympia-Bahn Innsbruck-Igls hat Janine Flock 10 EM-Medaillen (dreimal Gold, dreimal Silber, viermal Bronze) in Folge gewonnen. Dreimal war die Tirolerin Europameisterin (2014, 2016, 2019), dreimal Vize-Europameisterin, zuletzt im Vorjahr auf der WM-Bahn in St. Moritz. Am Freitag (1. Run 15.30 Uhr, 2. Run 17 Uhr) beim Weltcup in Altenberg (GER), bei der gleichzeitig die EM-Medaillen vergeben werden, stehen die Vorzeichen anders. 

Weiterlesen … Nach Losglück den nächsten Schritt setzen

  • Erstellt am .

Zweiter Akt in Altenberg

Die Bahn bleibt die gleiche, für Österreichs Skeleton-Herren Florian Auer und Alexander Schlintner gibt’s am Freitag ab 11.30 Uhr aber eine doppelte Herausforderung: Der zweite Weltcup in Altenberg wird nämlich auch als Europameisterschaft gewertet. Am Mittwoch wurde das Abschlusstraining absolviert.

Weiterlesen … Zweiter Akt in Altenberg

  • Erstellt am .

Bob-Junioren WM ging zu Ende

Mit dem Zweier-Bewerb der Damen und dem Vierer-Rennen der Herren ging am Sonntag in Winterberg die Junioren-Weltmeisterschaft 2023 zu Ende. Wie erwartet war die deutsche Überlegenheit auch in diesen beiden Bewerben erdrückend. Coach Gerhard Rainer: „Der Rumäne Mihai Tentea hat bereits Weltcuperfahrung in der Allgemeinen Klasse, wohnt und trainiert in Winterberg. Und hatte gegen die deutschen Bobs ebenso wie der ebenfalls schon im Weltcup gestartet Schweizer Timo Rohner nicht den Funken einer Chance.”

Weiterlesen … Bob-Junioren WM ging zu Ende

  • Erstellt am .

Und wieder wurde es Rang 5

Österreichs Bob-Herren schlossen im Viererbewerb im Rahmen des Weltcup-Wochenendes am Sonntag in Altenberg dort an, wo sie im Zweier aufgehört hatten: Gemeinsam mit Markus Sammer, Sebastian Mitterer und Kristian Huber klassierte sich Pilot Markus Treichl neuerlich auf Rang 5. Um ein Haar hätte das Quartett sogar das Team von Top-Star Francesco Friedrich geschlagen. Am Ende fehlten auf den Deutschen ganze drei Hundertstel!

Weiterlesen … Und wieder wurde es Rang 5

  • Erstellt am .

Weitere Beiträge …

Österreichischer Bob- und Skeletonverband | Eduard-Bodem-Gasse 6 / 3.OG | A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 676 70 111 21 - email: office@bobskeleton.at