Österreichischer Bob- und Skeletonverband

Stadionstraße 1/1.OG
Haus des Sports
A-6020 Innsbruck

AM FREITAG GEHT'S NACH SIGULDA

Der Saisonstart für die Skeleton-Elite rückt näher! Am 20. und 27. November wird im lettischen Sigulda ein Doppelweltcup gefahren. Bis Donnerstag bereiten sich Florian Auer (26) und Samuel Maier (21) darauf noch auf der Bahn in Innsbruck-Igls vor, ehe sie sich am Freitag per Flugzeug auf den Weg zum ersten internationalen Kräftemessen machen. Nationaltrainer Walter Stern nimmt die Reise bereits am Donnerstag in Angriff – allerdings mit dem Auto! Somit liegen rund 1900 Kilometer vor ihm…

Die beiden Athleten sieht er für die ersten Rennen gut gerüstet. „Wir wollten eigentlich schon diese Woche wieder in Sigulda trainieren, wo wir heuer schon unterwegs waren. Auf der dortigen technisch überaus anspruchsvollen Bahn ist es enorm wichtig, viele Fahrten zu machen, um die Tücken kennenzulernen. Sowohl Florian als auch Samuel sind während unseres ersten Aufenthalts aber immer besser mit den hohen Anforderungen zurecht gekommen”, sagt der Nationalcoach.

Die Anreise wurde inzwischen aufgrund einer auch in Lettland unsicheren Corona-Situation verschoben. Kein großes Problem, denn: Auch auf der in Top-Zustand befindlichen Bahn in Igls legen Auer und Maier bei den täglich ab 8.30 Uhr laufenden Trainingseinheiten Top-Zeiten hin.

Bild: Samuel Maier (links) und Florian Auer reisen optimistisch nach Sigulda
Foto: OEBSV/Stern
  • Erstellt am .
Österreichischer Bob- und Skeletonverband | Stadionstraße 1/1.OG - Haus des Sports | A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 676 70 111 21 - email: