Österreichischer Bob- und Skeletonverband

Stadionstraße 1/1.OG
Haus des Sports
A-6020 Innsbruck

Mit bestzeit im Dritten Lauf zu WM-Bronze

Janine Flock legte am Samstag bei der Skeleton-WM in Altenberg mit Bestzeit in Lauf 3 den Grundstein für Bronze! Die 30-jährige Heeressportlerin holte damit nach Silber 2016 daheim in Igls bei ihrer neunten Weltmeisterschaft die zweite Medaille. Und das mit 18 Hundertstel-Sekunden Vorsprung auf die deutsche Gesamt-Weltcup-Siegerin Jacqueline Lölling. „Es war eine der besten Saisonen, die ich je hatte. In jedem Fall war es meine konstanteste“, jubelte Janine Flock anfangs noch etwas verhalten. „Als ich nach dem vierten Lauf die 1 stehen gesehen habe, war das eine große Erleichterung“, gesteht die Olympia-Vierte von Pyeongchang. „Es hätte mich zwar fast aus dem Kreisel gehoben, aber ich habe versucht ruhig zu bleiben, nicht überzureagieren und dann ist es sich tatsächlich ohne Sturz gerade noch ausgegangen.“ WM-Bronze als Lohn für gelungene Teamarbeit: „Wir haben als Team gezeigt, dass wir bei einem Großevent über 4 Läufe erfolgreich sein können. Ich bin immerhin mit 33 Hundertstel-Sekunden Rückstand auf Platz 3 in den zweiten WM-Tag gegangen.“ Am Sonntag steht in Altenberg noch der Teambewerb ab 10 Uhr auf dem Programm. Flock wird diesen gemeinsam mit Teamkollege Florian Auer in Angriff nehmen.

IBSF WM Skeleton, Damen, Altenberg (GER)
1. Tina Hermann (GER) 3:54,52
2. Marina Gilardoni (SUI) + 0,22
3. Janine Flock (AUT) + 1,21
4. Jacqueline Lölling (GER) + 1,39
Foto: IBSF
  • Erstellt am .
Österreichischer Bob- und Skeletonverband | Stadionstraße 1/1.OG - Haus des Sports | A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 676 70 111 21 - email: